2017Archiv

Konzertreise nach Nancy, 13.-14. Mai 2017

Die Mandolinata Mannheim 1920 e.V. wurde anlässlich des „Mai de l‘ Europe“ in Nancy vom französischen Orchester A Cordes & A Cris (AC & AC) eingeladen. Seit 2002 ist es in der Stadt Nancy Tradition, das sogenannte Mai de l‘ Europe zu organisieren. Im Rahmen dieses Mottos finden im Mai jährlich Ausstellungen, Treffen mit internationalen Gästen und Konzerte statt. Im vorherigen Jahr fand bereits ein belgisches Zupforchester den Weg nach Nancy.

 

Am Samstagmorgen fuhr der Bus der Mandolinata Mannheim los, um vier Stunden später herzlich in Nancy auf dem Place Stanislas vor dem Rathaus willkommen geheißen zu werden. In der Küche des Rathauses wurden wir von unseren Gastgebern verwöhnt. Dort gab es französische Spezialitäten und Wein aus der Region. Direkt im Anschluss fand eine gemeinsame Probe im pompösen Konzertsaal des Rathauses statt. Die gemeinsamen Stücke wurden zwar schneller geprobt als bisher, was allerdings keine Hürde darstellte und zudem viel Spaß bereitete. Trotz sprachlicher Herausforderungen gelang uns die Kommunikation mittels der Musik, welche uns alle miteinander verbindet.

 

Um 20:00 Uhr wurde das Konzert von A Cordes & A Cris eröffnet. Das von ihnen gespielte Stück „Welcome to Mandolin Café“ von Goshi Yoshida sorgte bei uns für große Begeisterung. Anschließend spielte das Mannheimer Orchester sein Programm. Die Sopranistin Theresa Bertrand, die uns auf dieser Reise begleitete, verzauberte das Publikum mit ihrer sensationellen Stimme im Stück „Les Bergerettes“ von Hartmut Klug. Der krönende Abschluss war natürlich die Präsentation der gemeinsamen Stücke vor begeistertem Publikum. Dirigiert wurden die gemeinsamen Stücke von beiden Dirigenten: Eric Jeanmichel und Arnold Sesterheim. Zufrieden und hungrig sind wir nach zwei Zugaben, die das Publikum verlangte, mit unseren französischen Freunden zum Essen aufgebrochen. Gemeinschaftlich saßen wir bis in die frühen Morgenstunden zusammen. Es wurden auf beiden Seiten Geschenke verteilt und empfangen. Am nächsten Morgen trafen wir uns erneut am Place Stanislas zu einer Stadtrundfahrt. Begleitet wurden wir von Eric und seiner Familie.

 

Traurigerweise mussten wir uns bereits nach dem gemeinsamen Mittagessen von unseren Gastgebern verabschieden. Zurück bleiben Erinnerungen an eine schöne Zeit mit herzlichen Menschen und schöner Musik. Da wir auf dieser kurzen Konzertreise leider nur wenig Zeit hatten die Umgebung zu erkunden, hoffen wir, dass die Vision des französischen Dirigenten – ein Konzert mit allen Orchestern, die zwischen 2016 und 2019 zu Besuch waren beziehungsweise kommen werden (Belgien, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich) – wahr wird.

 

Vive la France, vive l’Europe, vive la Mandolinata.

 

Lea Kübler und Anabel Randl

Nancy2
A Cordes & A Cris gemeinsam mit MM1920
Nancy1
MM1920 im Rathaus von Nancy