2012Archiv

Wie ist die Mandoline entstanden? Premiere unseres Märchenkonzerts

Am Sonntag, den 25.3.12 fand im Kulturhaus Wiesloch die Premiere unseres Märchenkonzerts für Kinder und Junggebliebene statt, arrangiert und geleitet von Gertrud Weyhofen, die auch das Bühnenbild gestaltete: Musikalisch eingerahmte Aufführungen der drei Märchen Dornröschen, Das Geschenk der Feenkönigin und Pinocchio.

Es beginnt mit der klingenden Vorstellung der Instrumente: erste und zweite Mandoline, Mandola, Gitarre, Bass und Cello. Aus den jungen Zuschauern zwischen 5 und 8 Jahren wird das Trommelkind ausgewählt, das jedes Märchen mit seiner Trommel einleiten darf.

Das Märchen „Dornröschen“ hat Gertrud Weyhofen arrangiert aus Volksliedern, alter und moderner Musik (Suite Macabre von Elke Tober-Vogt) und einem Stück von den Beatles. Dornröschen war ein schönes Kind, die Kinder singen zum vielstimmigen Orchester. Da wuchs die Hecke riesengroß, der Kontrabassist (Günther Ertle) singt das Schlaflied und alles im Schloss schläft ein. Es kann erst weitergehen, als die Musiker von den Kindern wieder aufgeweckt werden.

Zum „Geschenk der Feenkönigin“ spielt die Mandolinata die Ode auf Anuradhapura von Siegfried Behrend (1933-1990), Erzähler ist unser Konzertmeister Christian Randl. Zarte Mandolinenklänge begrüßen die Feenkönigin, die Gitarren bedrohen fortissimo den jungen Helden im Kerker, bis dieser zum Glück mit Hilfe der Feenkönigin die Mandoline erschafft und zum Klingen bringt.

„Vom Holzpüppchen für Menschenkinder – Gezupftes aus Pinocchios Zipfelmütze“ wurde komponiert von Annette Schneider (*1966). Die Kinder begehren mit einem Stück Pinienholz Einlass beim Holzschnitzermeister Gepetto. Gertrud Weyhofen lässt den aus Pinienholz geschnitzten Pinocchio in ihren Armen sprechen und das Zupforchester erzählt mit – in Sprechgesängen, Klopfrhythmen, Blues- und Polkamelodien.

Zum Schluss erfahren die Kinder, wie man mit Dirigierbewegungen ein Orchester zur Hochgeschwindigkeit bringt und kommen so zum Schluss in Bewegung, bevor sie zu den Spielern gehen und deren Instrumente ausprobieren dürfen.

Anhang Größe
Maerchenkonzert_Mandolinata.jpg 285.34 KB